Angebote zu "Keine" (37 Treffer)

Kategorien

Shops

Reiseführer weltweit - Lonely Planet Himmelleuc...
Empfehlung
22,90 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Dieser einzigartige Guide verrät die weltbesten Orte für Sterngucker und Astro-Touristen. Lonely Planet empfiehlt 35 Dark-Sky-Reservate und über 60 von der Dark Sky Association offiziell ausgezeichnete Nationalparks, ganz ohne Lichtverschmutzung, vom Westhavelland bis Japan. Präsentiert werden die spektakulärsten Meteoritenschauer, die Sonnenfinsternisse der nächsten 10 Jahre und die besten Gelegenheiten für Polarlichtjäger. Wer sich in den Kosmos träumt, kann NASA-Raketenstarts beobachten und - für besonders Abenteuerlustige - das Neueste zum Weltraumtourismus erfahren. Dazu kommen Tipps zu den besten Reisezeiten, was man mitbringen sollte und was man dort bei Tageslicht unternehmen kann. Auf zu den Sternen! Trendthema HimmelsphänomeneMit den schönsten Dark Sky Places weltweit und wie man sie findet "Erinnert euch daran, nach oben in die Sterne zu blicken und nicht nach unten auf eure Füße!" STEPHEN HAWKING

Anbieter: Globetrotter
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Everest/Die Entdeckung der Unendlichkeit/Wolf O...
29,99 € *
zzgl. 1,49 € Versand

Everest Ein überwältigendes Drama über die tragisch gescheiterte Everestbesteigung von 1996, die acht von 33 Alpinisten das Leben kostete. Der Mount Everest - ein Mythos und gleichzeitig eines der größten Abenteuer dieses Planeten. Für die Teilnehmer zweier Expeditionen ist er die Herausforderung ihres Lebens. Als die beiden Gruppen der erfahrenen Bergsteiger Scott Fischer (Jake Gyllenhaal) und Rob Hall (Jason Clarke) die Gipfelerstürmung in Angriff nehmen, gerät diese zu einem dramatischen Kampf ums Überleben. Denn selbst die beste Vorbereitung und das härteste Training ist keine Garantie, wenn plötzlich das Leben nur noch an einem seidenen Faden hängt. Die Entdeckung der Unendlichkeit (Originaltitle: Theory of Everything) Das Drehbuch basiert auf Jane Hawkings Memoiren Die Liebe hat elf Dimensionen: Mein Leben mit Stephen Hawking, die das gemeinsame Leben des ehemaligen Ehepaars schildern: Das Schicksal des genialen Physikstudenten Stephen schien besiegelt, als der 21-Jährige mit einer tödlichen Krankheit diagnostiziert und ihm eine Lebenserwartung von zwei Jahren gegeben wurde. Doch die Liebe zu seiner Cambridge-Kommilitonin Jane Wilde gab ihm neuen Lebensmut – die beiden heirateten, bekamen drei Kinder und bald nannte man ihn Einsteins legitimen Nachfolger. In dem Maße, wie Stephens Körper durch seine Krankheit geschwächt wurde, schwang sich sein Geist zu immer neuen Höhenflügen auf. Doch sein Schicksal erwies sich auch für die Ehe mit Jane als dramatische Zerreißprobe, die beider Leben nachhaltig veränderte. Steve Jobs Die Rolle des visionären Apple-Gründers Steve Jobs übernimmt Michael Fassbender. Die Oscar®-Gewinnerin Kate Winslet spielt Joanna Hoffman, die Marketing-Chefin des Macintosh-Computers. Steve Wozniak, Mitgründer von Apple, wird von Seth Rogen dargestellt und Jeff Daniels spielt den ehemaligen Apple-CEO John Sculley. The Wolf Of Wall Street Der junge, unerfahrene New Yorker Börsenmakler Jordan Belfort träumt den amerikanischen Traum – und wacht auf in der korrupten Realität des Kapitals, das nur eine Maxime kennt: hemmungslose Habgier. Als Broker jongliert Belfort bald mit Millionen, feiert Ende der 80er-Jahre exzessive Erfolge mit seiner Maklerfirma Stratton Oakmont und entwickelt schon mit Anfang 20 seinen radikal luxuriösen Überflieger-Stil – was ihm den Titel Der Wolf von der Wall Street einbringt. Der Film basiert auf einer wahren Begebenheit. Geld. Macht. Frauen. Drogen. Sie konnten allem widerstehen – außer der Versuchung: Belfort und seine Wolfsmeute ließen sich von keiner Behörde einschüchtern, Bescheidenheit ersetzten sie in ihrer Ellbogengesellschaft durch eiskalte Arroganz. Einfach immer mehr. Und selbst das war nie genug. Unbroken Louis Zamperini wird 1917 als Sohn italienischer Einwanderer in den USA geboren. Als Kind war er ständig in Schwierigkeiten, bis er sein Talent als Mittelstreckenläufer entdeckte. 1936 nimmt Louis Zamperini als jüngstes Mitglied des US-Leichtathletik-Teams an den Olympischen Spielen in Berlin teil. Er läuft zwar “nur” als achter durchs Ziel, liefert sich aber ein so packendes Finalrennen, dass Adolf Hitler ihm persönlich gratuliert. Vier Jahre später gilt Zamperini als großer Favorit für die Olympischen Spiele in Tokyo, die wegen 2. Weltkrieges jedoch abgesagt werden. 1941 meldet er sich freiwillig zur US-Luftwaffe. Als sein Flugzeug im Meer abstürzt, kann er sich mit anderen in ein Schlauchboot retten. 47 Tage lang treiben er und seine Kameraden Phil und Mac auf dem Pazifik, nur um von den Japanern aufgegriffen und in ein Straflager verlegt zu werden, wo sie mit den anderen Kriegsgefangenen den Launen der Wärter ausgesetzt sind. Erst im Sommer 1945 kommt Louis frei.

Anbieter: Zavvi
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Andere Antworten auf Stephen Hawkings große Fragen
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Als der Autor das letzte Buch von Stephen Hawking "Kurze Antworten auf große Fragen" gelesen hatte, wusste er, dass wesentliche Erkenntnisse der Naturwissenschaften, die diese in den letzten Jahrzehnten gewonnen haben, weitgehend von Stephen Hawking, der selbst ein großer Physiker war, unbeachtet blieben. Vor allem die Quantenphysik hat ganz neue, ja fast revolutionäre Erkenntnisse über den Aufbau unseres Universums gewonnen. Demnach ist die Grundstruktur von allem geistiger Natur. Erwähnt seien hier nur die Elementarteilchen und die Quantenwellen. Alles ist aus dem Geist, nicht wie von Hawking vermutet wird, aus der Materie hervorgegangen.Der Mitbegründer der Quantenphysik und Nobelpreisträger Werner Heisenberg forderte zu Recht die Einbeziehung des Geistigen: "Man kann keine Physik machen ohne den Geist. Wir kommen sonst zu einem Weltbild, das mit unserem heutigen Weltbild nichts mehr zu tun hat." Der alles beherrschende universelle Geist, wird jedoch von Stephen Hawking so gut wie ignoriert. Vielleicht weil nicht ist, was nicht sein darf, nämlich dass Gott Geist ist, und Geist ist bewiesen.Deshalb muss man sich mit den Thesen von Stephen Hawking, der Gott infrage stellt bzw. leugnet, grundsätzlich auseinandersetzen. Das vorliegende Buch will auch deshalb unter anderem nachweisen, dass Gott, der alles beherrschende Geist, auch von bedeutenden Naturwissenschaftlern nicht mehr bestritten wird.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Andere Antworten auf Stephen Hawkings große Fragen
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Als der Autor das letzte Buch von Stephen Hawking "Kurze Antworten auf große Fragen" gelesen hatte, wusste er, dass wesentliche Erkenntnisse der Naturwissenschaften, die diese in den letzten Jahrzehnten gewonnen haben, weitgehend von Stephen Hawking, der selbst ein großer Physiker war, unbeachtet blieben. Vor allem die Quantenphysik hat ganz neue, ja fast revolutionäre Erkenntnisse über den Aufbau unseres Universums gewonnen. Demnach ist die Grundstruktur von allem geistiger Natur. Erwähnt seien hier nur die Elementarteilchen und die Quantenwellen. Alles ist aus dem Geist, nicht wie von Hawking vermutet wird, aus der Materie hervorgegangen.Der Mitbegründer der Quantenphysik und Nobelpreisträger Werner Heisenberg forderte zu Recht die Einbeziehung des Geistigen: "Man kann keine Physik machen ohne den Geist. Wir kommen sonst zu einem Weltbild, das mit unserem heutigen Weltbild nichts mehr zu tun hat." Der alles beherrschende universelle Geist, wird jedoch von Stephen Hawking so gut wie ignoriert. Vielleicht weil nicht ist, was nicht sein darf, nämlich dass Gott Geist ist, und Geist ist bewiesen.Deshalb muss man sich mit den Thesen von Stephen Hawking, der Gott infrage stellt bzw. leugnet, grundsätzlich auseinandersetzen. Das vorliegende Buch will auch deshalb unter anderem nachweisen, dass Gott, der alles beherrschende Geist, auch von bedeutenden Naturwissenschaftlern nicht mehr bestritten wird.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Zuversicht
22,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum ist Stephen Hawking an seiner Lähmung nicht verzweifelt? Was hilft angesichts einer Krebserkrankung oder einer Pandemie wie der Corona-Krise, die Zuversicht nicht zu verlieren? Und wie bewahrt man seinen Lebensmut, wenn sich die Welt radikal wandelt und man vielfach nur noch Gründe zur Hoffnungslosigkeit zu entdecken vermag? Ulrich Schnabel erzählt von Menschen, die selbst unter schwierigsten äußeren Bedingungen den Lebensmut nicht verloren; er befragt Psychologen, Soziologinnen, Politiker oder Philosophinnen nach ihren Erkenntnissen und Rezepten und berichtet in zahlreichen Geschichten von der Kunst, auch in unerfreulichen, düsteren oder gar aussichtslos erscheinenden Situationen die richtige innere Haltung zu finden.Dabei geht es nicht um die naive Hoffnung, dass am Ende irgendwie alles gut werde; dieses Buch ist auch kein Ratgeber im positiven Denken oder eine Empfehlung zum unbeirrtem Optimismus, demzufolge es keine Krisen und niemals leere Gläser gibt, sondern immer nur Chancen und halbvolle Gläser. Nicht um den Blick durch die rosarote Brille also geht es, sondern um jene Art von Zuversicht, die sich keine Illusionen über den Ernst der Lage macht - und die uns doch in die Lage versetzt, der Angst zu trotzen und jene Spielräume zu nutzen, die sich auftun.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Zuversicht (eBook, ePUB)
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit aktualisiertem Vorwort zur Corona-Krise 2020 Warum ist Stephen Hawking an seiner Lähmung nicht verzweifelt? Was hilft angesichts einer Krebserkrankung, die Zuversicht nicht zu verlieren? Und wie bewahrt man seinen Lebensmut, wenn sich die Welt radikal wandelt und man vielfach nur noch Gründe zur Hoffnungslosigkeit zu entdecken vermag? Ulrich Schnabel erzählt von Menschen, die selbst unter schwierigsten äußeren Bedingungen den Lebensmut nicht verloren; er befragt Psychologen, Soziologinnen, Politiker oder Philosophinnen nach ihren Erkenntnissen und Rezepten und berichtet in zahlreichen Geschichten von der Kunst, auch in unerfreulichen, düsteren oder gar aussichtslos erscheinenden Situationen die richtige innere Haltung zu finden. Dabei geht es nicht um die naive Hoffnung, dass am Ende irgendwie alles gut werde; dieses Buch ist auch kein Ratgeber im positiven Denken oder eine Empfehlung zum unbeirrtem Optimismus, demzufolge es keine Krisen und niemals leere Gläser gibt, sondern immer nur Chancen und halbvolle Gläser. Nicht um den Blick durch die rosarote Brille also geht es, sondern um jene Art von Zuversicht, die sich keine Illusionen über den Ernst der Lage macht - und die uns doch in die Lage versetzt, der Angst zu trotzen und jene Spielräume zu nutzen, die sich auftun.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Zuversicht
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum ist Stephen Hawking an seiner Lähmung nicht verzweifelt? Was hilft angesichts einer Krebserkrankung oder einer Pandemie wie der Corona-Krise, die Zuversicht nicht zu verlieren? Und wie bewahrt man seinen Lebensmut, wenn sich die Welt radikal wandelt und man vielfach nur noch Gründe zur Hoffnungslosigkeit zu entdecken vermag? Ulrich Schnabel erzählt von Menschen, die selbst unter schwierigsten äußeren Bedingungen den Lebensmut nicht verloren; er befragt Psychologen, Soziologinnen, Politiker oder Philosophinnen nach ihren Erkenntnissen und Rezepten und berichtet in zahlreichen Geschichten von der Kunst, auch in unerfreulichen, düsteren oder gar aussichtslos erscheinenden Situationen die richtige innere Haltung zu finden.Dabei geht es nicht um die naive Hoffnung, dass am Ende irgendwie alles gut werde; dieses Buch ist auch kein Ratgeber im positiven Denken oder eine Empfehlung zum unbeirrtem Optimismus, demzufolge es keine Krisen und niemals leere Gläser gibt, sondern immer nur Chancen und halbvolle Gläser. Nicht um den Blick durch die rosarote Brille also geht es, sondern um jene Art von Zuversicht, die sich keine Illusionen über den Ernst der Lage macht - und die uns doch in die Lage versetzt, der Angst zu trotzen und jene Spielräume zu nutzen, die sich auftun.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Zuversicht (eBook, ePUB)
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Mit aktualisiertem Vorwort zur Corona-Krise 2020 Warum ist Stephen Hawking an seiner Lähmung nicht verzweifelt? Was hilft angesichts einer Krebserkrankung, die Zuversicht nicht zu verlieren? Und wie bewahrt man seinen Lebensmut, wenn sich die Welt radikal wandelt und man vielfach nur noch Gründe zur Hoffnungslosigkeit zu entdecken vermag? Ulrich Schnabel erzählt von Menschen, die selbst unter schwierigsten äußeren Bedingungen den Lebensmut nicht verloren; er befragt Psychologen, Soziologinnen, Politiker oder Philosophinnen nach ihren Erkenntnissen und Rezepten und berichtet in zahlreichen Geschichten von der Kunst, auch in unerfreulichen, düsteren oder gar aussichtslos erscheinenden Situationen die richtige innere Haltung zu finden. Dabei geht es nicht um die naive Hoffnung, dass am Ende irgendwie alles gut werde; dieses Buch ist auch kein Ratgeber im positiven Denken oder eine Empfehlung zum unbeirrtem Optimismus, demzufolge es keine Krisen und niemals leere Gläser gibt, sondern immer nur Chancen und halbvolle Gläser. Nicht um den Blick durch die rosarote Brille also geht es, sondern um jene Art von Zuversicht, die sich keine Illusionen über den Ernst der Lage macht - und die uns doch in die Lage versetzt, der Angst zu trotzen und jene Spielräume zu nutzen, die sich auftun.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Kopernikus
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Das KOPERNIKANISCHE PRINZIP lautet: "Der Mensch nimmt keine ausgezeichnete spezielle Stellung im Kosmos ein." (Stephen Hawking 2018). Kopernikus setzt für die Größe der Erde "den Schätzwert Null im Vergleich zur Größe des Himmels" fest. Das gilt ebenso für die Milliarden Galaxien um uns herum.In Bologna stellt er 1497 zukunftsweisende Überlegungen zu den Bewegungen des Mondes an. 1506 bringt er im Ermland an der Ostsee das kosmische Manifest der Neuzeit auf wenigen Seiten zu Papier, den Commentariolus (dt. Entwurf). Bis 1543 hat er seine sieben Thesen über die Sonne statt der Erde im Zentrum des Alls ausgearbeitet, und es erscheint sein Opus Magnum De Revolutionibus (dt. ,Umläufe').Der ASTRONOM Kopernikus ist auch als Vertreter der Renaissance und des Humanismus im Norden Europas zu würdigen, als ein UNIVERSALIST wie sein Zeitgenosse Leonardo da Vinci, 1506 Schöpfer der lächelnden Mona Lisa. Kopernikus ist als ARZT, als STAATSMANN (Dr. jur.; kein Theologe) und ÖKONOM unterwegs.Er beschreibt z.B. die verheerende Wirkung der Inflation für die Bevölkerung, später als Quantitätstheorie im Gresham- Kopernikanischen Gesetz festgehalten, und macht unverblümt die Machthaber für die sich öffnende Schere zwischen Arm und Reich verantwortlich. Wie wir heute.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot
Kopernikus
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das KOPERNIKANISCHE PRINZIP lautet: "Der Mensch nimmt keine ausgezeichnete spezielle Stellung im Kosmos ein." (Stephen Hawking 2018). Kopernikus setzt für die Größe der Erde "den Schätzwert Null im Vergleich zur Größe des Himmels" fest. Das gilt ebenso für die Milliarden Galaxien um uns herum.In Bologna stellt er 1497 zukunftsweisende Überlegungen zu den Bewegungen des Mondes an. 1506 bringt er im Ermland an der Ostsee das kosmische Manifest der Neuzeit auf wenigen Seiten zu Papier, den Commentariolus (dt. Entwurf). Bis 1543 hat er seine sieben Thesen über die Sonne statt der Erde im Zentrum des Alls ausgearbeitet, und es erscheint sein Opus Magnum De Revolutionibus (dt. ,Umläufe').Der ASTRONOM Kopernikus ist auch als Vertreter der Renaissance und des Humanismus im Norden Europas zu würdigen, als ein UNIVERSALIST wie sein Zeitgenosse Leonardo da Vinci, 1506 Schöpfer der lächelnden Mona Lisa. Kopernikus ist als ARZT, als STAATSMANN (Dr. jur.; kein Theologe) und ÖKONOM unterwegs.Er beschreibt z.B. die verheerende Wirkung der Inflation für die Bevölkerung, später als Quantitätstheorie im Gresham- Kopernikanischen Gesetz festgehalten, und macht unverblümt die Machthaber für die sich öffnende Schere zwischen Arm und Reich verantwortlich. Wie wir heute.

Anbieter: buecher
Stand: 05.06.2020
Zum Angebot